05. Mai 2022 - MSG/Michael Schenker's 50th Anniversary    Universal - World Tour

Recht pünktlich 19:30 startete der Konzertabend mit Everdawn. Die Band aus New Jersey dürfte dem einen oder anderen bekannt vorgekommen sein, denn ein großer Teil war in der Vorgängerband Midnight Eternal bereits vor einigen Jahren im Z7. Gewechselt haben Namen und Basser sowie Sängerin. Am Mikro stand nun Alina Gavrilenko, die als professionell ausgebildete Sopranistin wahrlich ihren eigenen Stil in die Band brachte. Das Gesamtkonzept stimmte, für mich war der Gesang etwas eigen. Als Einstieg in den Musikabend aber ein guter Einheizer.

Nach der Umbaupause waren dann gut 2 Stunden MSG angesagt. Auf eine musikalische Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart des Ausnahmekünstlers wurden die Zuhörer geführt. Neben Michael stand niemand geringeres als Robin McAuley als Sänger mit auf der Bühne, an Gitarre und Keyboard begeisterte Steve Mann (1986 – 1990 bei MSG), am Bass Barend Courbois und an den Drums Bodo Schopf (1986 – 1990 bei MSG).

 

 

Der Abend begann mit „Highway to Hell“ von AC/DC als Intro, als dann Michael Schenker selbst auf der Bühne stand gab es kein Halten mehr. Mit „Ascension“ ging es los, bereits als dritter Song kam der Ufo Hit „Doctor Doctor“. Die Setlist umfasste 22 Songs aus den verschiedensten Epochen und bot für jeden Fan den richtigen Song! Die Stimmung war hervorragend in der Konzertfabrik. Das war ein Konzertabend, der den eingefleischten Fans von Michael Schenker wohl nahezu alles bot.

Everdawn

Michael Schenker Group / MSG